Doppelter Schotstek

Diese Animation benötigt aktiviertes JavaScript zur Darstellung.

Download als PDF

Der Schotstek und der doppelte Schotstek verbinden zwei ungleich starke Enden. Obwohl der doppelte Schotstek zuverlässiger ist, sollte man beide Knoten nicht verwenden, wenn sie wechselnden Belastungen ausgesetzt sind. In der Praxis verwendet man sie fast ausschliesslich zum Anstecken einer Wurfleine an das Ende eines schweren Festmachers.

Weitere seemännische Knoten